Helix: Gepflegter Katastrophen-Grusel im ewigen Eis

Als großer Fan des Wissenschaftlerteams um Dr. David Sandström, das in der kanadischen Serie ReGenesis im Labor von NorBAC gegen gefährliche Seuchen, rätselhafte Krankheiten und mysteriöse Vorfälle alle Art zu kämpfen hatte, komme ich natürlich auch nicht an der aktuellen Science-Fiction-Serie Helix vorbei. Wobei mich ehrlich gesagt ein bisschen irritiert hat, dass ausgerechnet der engagierte Lokal-Politiker Darren Richmond aus The Killing jetzt Dr. David Sandström sein soll. Natürlich ist Billy Campbell als Dr. Alan Farragut total in Ordnung – aber Peter Outerbridge als Dr. David Sandström hat natürlich Maßstäbe gesetzt.

Wie ReGenesis überhaupt einige Maßstäbe gesetzt hat. Die Erstausstrahlung von ReGenesis in Kanada liegt mittlerweile fast 10 Jahre zurück, die Serie wurde als Cross-Platform-Project konzipiert, bei dem die Zuschauer per Internet und E-Mail eingebunden wurden – bereits bevor es die jetzt dominierenden sozialen Netzwerke Facebook oder Twitter gab. In Deutschland wurden allerdings nur die ersten beiden Staffeln auf arte ausgestrahlt, Staffel 3 und 4 haben es gar nicht erst bis ins deutsche Fernsehen geschafft.

Screenshot Regenesis - Dr. David Sandström (Peter Outerbridge)

Screenshot Regenesis – Dr. David Sandström (Peter Outerbridge)


Screenshot Regenesis - Dr. David Sandström (Peter Outerbridge)

Screenshot Regenesis – Dr. David Sandström (Peter Outerbridge)


Screenshot Regenesis - Lilith Sandström (Ellen Page)

Screenshot Regenesis – Lilith Sandström (Ellen Page)

Aber wie dem auch sei, wir sind jetzt bei Helix. Während ReGenesis noch weitgehend dem klassischen Serien-Schema folgte, dass es pro Folge einen verzwickten Fall gibt, den es zu lösen gilt – wobei es natürlich schon eine übergeordnete Handlung gibt, die sich durch die Staffeln zieht, schließlich hat Dr. Sandström auch private Probleme, unter anderem mit seiner pubertierenden Tochter (grandioses Debüt für Ellen Page als Lilith Sandström), ist Helix von vornherein als „Ein-Fall-Mehrteiler“ angelegt – hier geht es um einen sehr mysteriösen Fall, der sich über die komplette Staffel erstreckt. Allerdings geht es hier weniger um die Wissenschaft – ReGenesis war ja geradezu als Lehrstück über moderne Biowissenschaft angelegt und Dr. Sandström konnte den darin weniger bewanderten Figuren in der Serie (und damit den Zuschauern) seine neuesten Erkenntnisse immer sehr anschaulich mit einfachen Worten erklären.

Bei Helix wird viel weniger erklärt und dafür mehr gefragt – das Mystery-Element ist schon sehr dominant. Und natürlich gibt es auch jede Menge Suspense – für meinen Geschmack zu viel davon, denn wenn um jeden Preis Spannung erzeugt wird, dient das in der Regel nur dazu, inhaltliche Schwächen zu überspielen und genau das ist hier auch der Fall.

Screenhot Helix: Dr. Farragut (Bill Campbell) und Dr. Julia Walker (Kyra Zagorksy)

Screenhot Helix: Dr. Farragut (Bill Campbell) und Dr. Julia Walker (Kyra Zagorksy)

Andererseits ist es auch wieder egal, denn die meisten Serien-Seher sind weder Mediziner, noch Biowissenschaftler und interessieren sich ohnehin weniger für die wissenschaftlichen Finessen als für die handfeste Handlung, die alles in allem funktioniert – für das authentische Science-Fiction-Feeling sorgt der Umstand, dass das Team von Dr. Alan Farragut, der für die real existierenden Centers for Disease Control and Prevention (CDC) arbeitet, zu einer Forschungsstation in der Antarktis gerufen wird. Die Aufgaben der CDC entsprechen in etwa denen des deutschen Robert-Koch-Instituts, sie sind für den Schutz der öffentlichen Gesundheit zuständig – vor allem für die Seuchenbekämpfung.

Screenhot Helix: Dr. Farragut (Bill Campbell)

Screenhot Helix: Dr. Farragut (Bill Campbell)

Auf der Forschungsstation eines privaten Pharma-Konzerns gibt es einen Ausbruch einer unerklärlichen Seuche. Weil das US-Militär den Notruf aufgefangen hat, ist es mit an Bord, was noch zu interessanten Verwicklungen führen wird. Aber hauptsächlich ist das Team vom CDC gefordert. Es ist wie auf einem Raumschiff: Die Umwelt aus Eis und Dunkelheit ist extrem lebensfeindlich, keiner kann draußen länger überleben. Und konsequenterweise gibt es immer wieder Szenen, die einen an Klassiker wie Alien oder Solaris erinnern – das Team vom CDC weiß weder, womit es hier zu tun hat, noch kennt es sich auf der Station aus. Überall tauchen mysteriöse Hinweise auf, dass schreckliche Dinge geschehen sein müssen – und die Wissenschaftler der Station sind entweder krank und verzweifelt oder wenig kooperativ. Und manche sind auch beides.

Screenhot Helix: Ein infiziertes Versuchstier

Screenhot Helix: Ein infiziertes Versuchstier

Gemeinerweise ist die mysteriöse Infektion nicht nur ausgesprochen aggressiv – die Leichen einiger Opfer zerfallen atemberaubend schnell – sie macht in der Inkubationszeit seltsame Dinge mit den Infizierten. Diese halluzinieren lebhaft vor sich hin – und so gibt es immer wieder Sequenzen, die nur in der Vorstellung der jeweiligen Protagonisten statt finden – die Grenzen zwischen dem, was man glaubt zu sehen, und dem, was die Infizierten halluzinieren, verschwimmen. Aber in einer Umgebung, in der eh kaum etwas normal ist, wird es immer schwieriger, das Reale und die Halluzination zu unterscheiden. Insbesondere, wenn jeder danach trachtet, sich beweisen zu wollen, dass er nicht infiziert, sondern normal ist. Denn Dr. Farragut muss die schwere Entscheidung treffen, die Infizierten in einer lange nicht mehr benutzen Ebene der Station zu isolieren – wer dort mit den bereits Erkankten eingeschlossen wird, stirbt mit hoher Wahrscheinlichkeit, wenn es dem noch gesunden Team nicht gelingt, schnell ein Gegenmittel zu finden. Doch schon mit dem Test, ob jemand infiziert ist oder nicht, geht einiges schief. Und dann ist auch nicht klar, was der Stationsleiter Dr. Hatake eigentlich für ein Spiel spielt…

Screenhot Helix: Das CDC-Team rätselt

Screenhot Helix: Das CDC-Team rätselt


Das gefällt mir alles ziemlich gut, zumindest vom Konzept her. Die Umsetzung überzeugt mich nicht immer, aber noch bin ich nicht durch. Mal sehen, was diese Staffel noch an Überraschungen bereit hält. Für Freunde des gepflegten klaustrophobischen Katastrophen-Grusels ist diese Serie ein Muss.

Screenhot Helix: Kein Zweifel - hier muss etwas Schreckliches passiert sein...

Screenhot Helix: Kein Zweifel – hier muss etwas Schreckliches passiert sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s