Lilyhammer: Norwegen statt New York

Aus aktuellem Anlass: Hier noch einmal mein Artikel zu Lilyhammer. Heute Abend auf arte!
Es lohnt sich! Und ab 21. November kommt die dritte Staffel auf Netflix.
Trailer Lilyhammer

Marie's TV-Kritik

Ein echter Geheimtip für alle Freunde der Mafia-Satire ist die Serie Lilyhammer, produziert von der norwegischen Rundfunkanstalt NRK1 und dem US-Anbieter Netflix. Wie man am Namen schon vermuten kann, ist das norwegische Lillehammer Schauplatz der Handlung, die vom neuen Leben des New Yorker Mafiosos Frank „The Fixer“ Tagliano erzählt. Frank (genial verkörpert von Steven Van Zandt) kennt man schon als Silvio „Sil“ Manfred Dante aus den Sopranos, jener Familien-Serie um den Mafia-Boss Tony Soprano, der nicht nur mit dem blutigen Tagesgeschäft, der Konkurrenz und den Behörden zu kämpfen hat, sondern auch mit einer handfesten Midlife Crisis.

Frank hat seinen Boss verpfiffen und dafür im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes eine neue Identität bekommen. Als Giovanni Henriksen lässt er sich im ebenso verschnarchten wie verschneiten Lillehammer nieder. Natürlich ist Frank bei aller romantischen Schwärmerei für die nordische Lebensart  ein echter Mafioso geblieben und so fängt er gleich damit an, sein…

Ursprünglichen Post anzeigen 363 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s