Hatufim – In der Hand des Feindes

Aus aktuellem Anlass ein Programmtipp:

Auf arte wird ab heute die israelische Serie Hatufim – in der Hand des Feindes gezeigt. Es handelt sich dabei um die Vorlage zur US-Serie Homeland. In einer älteren Kritik habe ich bereits erklärt, warum ich das Original deutlich besser als das Remake finde.

Einschalten lohnt sich auf jeden Fall!

Maries TV-Kritik

Eine der Serien, die in einschlägigen Kreisen nach Mad Men und Breaking Bad richtig Furore machen, ist die seit 2011 von Showtime produzierte Serie Homeland. Homeland erzählt die Geschichte des mehrfach gebrochenen Irak-Kriegsheimkehrers und Doppelagenten Nicolas Brody (Damian Lewis) und der manisch-depressiven CIA-Agentin Carrie Mathison (Claire Danes) . Das an sich ist schon ein ziemlich gewagtes Setting – Carrie ist genial, aber eben auch krank und deshalb nicht immer wirklich zurechnungsfähig, aber sie ist die einzige, die kapiert, dass der als Nationalheld gefeierte Brody mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Terrorist ist und bleibt ihm entsprechend hartnäckig auf den Fersen. Später, als sich die Dinge plötzlich wenden, ist sie konsequenterweise die einzige, die zu Brody hält, obwohl sie sich selbst dabei nicht wirklich über den Weg traut. Alles in allem ist Homeland schon sehr dick aufgetragen, was ich aber gar nicht so schlimm finde – im Gegenteil, man muss sich halt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.113 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu „Hatufim – In der Hand des Feindes

  1. arte, das kommt auf arte!
    Und by the way: sie strahlen BEIDE Staffeln hintereinander aus. Die zweite gibt es damit zum ersten mal auf deutsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s