Sense8 – Größenwahn á la Wachowski

Auf Netflix gibt es seit einigen Tagen mit Sense 8 wieder ein ambitioniertes Serien-Projekt im Angebot. Und obwohl Mystery-Serien eigentlich nicht mein Ding sind, musste ich doch gleich wieder die halbe Serie wegbingen, weil ich nach der etwas spröden Pilotfolge dann doch unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht – und es wird mit jedem Teil besser!

Den Anfang fand ich schwer zu ertragen, ich hab das eigentlich nur ausgehalten, wie ich Daryl Hannah als Pris in Blade Runner so großartig fand: Allein das unvergessliche Waschbär-Makeup! In Sense8 spielt sie allerdings keinen übermenschlichen Roboter, sondern die metaphorische Übermutter Angel bzw. Angelique, über die die Sensates, also die Protagonisten der Serie, miteinander in Verbindung stehen. Sense8 beginnt quasi mit der Geburt der acht Sensates, danach jagt sich Angel eine Kugel in den Kopf und die eigentliche Geschichte beginnt – oder viel mehr acht Geschichten, die miteinander verwoben sind.

Sense8 - Angel (Daryl Hannah)

Sense8 – Angel (Daryl Hannah)


Hier zeichnet sich schon ab, dass es sich um ein ziemlich größenwahnsinniges Projekt handelt, was nicht verwundert, wenn man sich ansieht, wer dahinter steht: Die Matrix-Macher Lana und Andy Wachowski. Gemeinsam mit dem Drehbuchautor J. Michael Straczyinski und dem Regisseur Tom Tykwer, der auch für die Musik zuständig ist, haben sie eine Serie mit acht sehr unterschiedlichen Protagonisten entwickelt, deren Schicksal auf mysteriöse Weise miteinander verbunden ist, obwohl sie an ganz verschiedenen Orten auf der Welt leben und einander noch nie gesehen haben. Wer Cloud Atlas gesehen hat, weiß ungefähr Bescheid, nur dass die Geschichte von Cloud Atlas auch noch in unterschiedlichsten Zeitebenen spielt.

Sense8 spielt in der Gegenwart – aber es sind sehr verschiedene Welten, in denen die Hauptpersonen leben. Capheus Van Damme (Aml Ameen) schlägt sich in einem Vorort von Nairobi durch – Nairobery, sagt sein Kumpel, nach dem ihr Bus überfallen wurde. Capheus Leben ist von Armut und Gewalt geprägt, aber er ist ein freundlicher und optimistischer Mensch, der seiner kranken Mutter jeden Morgen versichert, dass dieser Tag ein guter Tag würde. Seinerseits tut er auch alles dafür, dass seine Tage gute Tage werden, aber er hat oft kein Glück.

Sense8 - Sun (Doona Bae) und Capheus (Aml Ameen)

Sense8 – Sun (Doona Bae) und Capheus (Aml Ameen)

Dann gibt es den guten Bullen Will (Brian J. Smith), einen Cop aus Chicago, der eines Tages einem schwarzen Gangsterkind das Leben rettet. Was seine Kollegen als Verrat empfinden: was, wenn der Kleine später einen von ihnen über den Haufen schießt? Weiterhin gibt es die Isländerin Riley (Tuppence Middleton), die sich in London als DJane durchschlägt und in eine hässlichen Drogengeschichte mit vielen Leichen verwickelt wird. Sie kehrt später nach Island zurück, wo sie sich den Schatten ihrer Vergangenheit stellen muss. Der professionelle Safeknacker Wolfgang (Max Riemelt) lebt in Berlin, gemeinsam mit seinem besten Freund Felix (Max Mauff) gelingt ihm der Coup seines Lebens: Sie klauen aus einem Safe, der als unknackbar gilt, eine Menge hochwertiger Diamanten. Natürlich kann das nicht gut ausgesehen: Felix wird niedergeschossen und Wolfgang gibt sich die Schuld daran.

Sense8 - Will (Brian J. Smith)

Sense8 – Will (Brian J. Smith)

Die Koreanerin Sun (Doona Bae) ist tagsüber Finanzchefin im Konzern ihres Vaters und tobt sich nachts als Kämpferin bei illegalen Fights aus, während ihr Bruder Firmengelder veruntreut und sich damit ein schönes Leben macht. Als die Sache eines Tages auffliegt, verlangen Vater und Bruder von ihr, dass sie die Schuld auf sich nimmt, um die Firma zu retten. Ihr Leben lang zu Gehorsam und Pflichtbewusstsein erzogen, tut Sun was von ihr verlangt wird und geht ins Gefängnis. Was sie dort erlebt, ist nicht, was sie erwartet hätte…

Ganz andere Probleme hat der Filmstar Lito (Miguel Angel Silvestre) aus Mexico City, der versucht, sich vor den Avancen einer sehr aufdringlichen Kollegin zu retten. Als sie eines Nachts vor seiner Tür steht, lässt er sie in die Wohnung – und sie findet heraus, dass Lito schwul ist und einen Freund hat, der auch sehr sexy ist. Lito ist die Sache furchtbar peinlich, aber seine Kollegin ist begeistert – sie steht auf schwulen Sex und sagt, ihr Traum sei in Erfüllungen gegangen. Aber natürlich nimmt das Drama damit erst seinen Anfang, denn ihr Ex ist ein eifersüchtiger Mafiaboss.

Sense8 - Lito (Miguel Angel Silvestre)

Sense8 – Lito (Miguel Angel Silvestre)

Über solche Probleme kann Nomi (Jamie Clayton), die in San Francisco lebt, nur müde lächeln – sie und ihre Freundin Amanita (Freema Agyeman) leben quasi von Pride-Parade zu Bride-Parade. Nomi war zuvor der Hacker Michael und hat nun als Frau endlich ihre Identität gefunden. Für ihre Mutter ist sie hingegen weiterhin der bedauernswerte Sohn Michael, der halt nicht ganz dicht ist. Als Nomi während der Parade ohnmächtig wird, greift die liebende und überaus besitzergreifende Mutter ein und lässt Nomi in eine Klinik bringen. Dort stellt sich heraus, dass mit ihrem Hirn etwas nicht stimmt – der Arzt schlägt eine Operation vor. Die Mutter fühlt sich bestätigt: Alles nur ein Fehler im Hirn, der durch die OP bestimmt repariert werden kann. Nomi hingegen ist klar, dass diese Operation nicht stattfinden darf. Sie bittet Amanita alles zu tun, um das zu verhindern – denn ihre Familie hat sie bereits faktisch entmündigt.

Sense8: Amanita (Fremd Agyeman) und Nomi (Jamie Clayton)

Sense8: Amanita (Freema Agyeman) und Nomi (Jamie Clayton)

Und dann gibt es noch die Inderin Kala (Tina Desai), die in Mumbai lebt. Sie hat ihren Traummann gefunden oder vielmehr: Der Traummann ihrer Freundinnen hat sich in die schöne Medienwissenschaftlerin verliebt. Kalas Eltern hatten zwar andere Vorstellungen, willigen aber ein, die Hochzeit auszurichten, weil sie ihrer geliebten Tochter eine Liebesheirat ermöglichen möchten. Das Problem ist nur: Kala liebt Rajan gar nicht.

Wir haben hier also eine Reihe von Menschen mit ihren persönlichen, für ihre Gesellschaft typischen Problemen, die allerdings eine Gemeinsamkeit haben: Sie alle erlebten die Vision einer Frau, die sich in einem herunter gekommenen Gebäude erschießt – wie Will herausfindet, handelt es sich um die Ruine einer Kirche in Chicago. Und allen Sensates erscheint früher oder später Jonas (Andrew Naveen, bekannt als Sayed aus Lost), quasi der dunkle Gegenpart zu Angel. Aber den betroffenen ist längst noch nicht klar, was mit ihnen passiert: Sie werten ihre ersten Erfahrungen als Sensates, also als Menschen, die Zugang zu den Gedanken, Gefühlen und Fähigkeiten der anderen Sensates ihrer „Familie“ haben, als Traum, Halluzination oder schlicht als Migräne.

Sense8 - Kala (Tim Desai)

Sense8 – Kala (Tim Desai)


Nach und nach bekommen sie aber heraus, dass mehr dahinter steckt – so kann Capheus sich dank Suns Kampfkunst gegen eine Räuberbande wehren, die ihm nicht nur das mühsam verdiente Geld, sondern auch die wertvollen Medikamente für seine an AIDS erkrankte Mutter wegnehmen wollen. Und Will kann auf Anweisung von Jonas Nomi bei ihrer Flucht aus dem Krankenhaus helfen, weil er als Kind gelernt hat, wie man Handschellen ohne Schlüssel öffnet. Der Berliner Gangster Wolfgang erscheint Kala auf ihrer Hochzeit und fragt, warum sie das tue – sie würde den Bräutigam doch gar nicht lieben. Daraufhin fällt die Braut in Ohnmacht und die Zeremonie muss abgebrochen werden. Außerdem zeichnet sich nach und nach ab, dass hinter diesen ganzen Geschichten noch eine weitere stecken muss, ein ganz großes Ding… doch dazu muss ich erst noch weiter kucken.

Sense8: Wolgang (Max Riemelt)

Sense8: Wolgang (Max Riemelt)

Ich kann mir vorstellen, dass Sense8 nicht jedermanns Sache ist, aber mir macht die Serie auf jeden Fall viel Spaß – vor allem, weil es Einblicke in so viele verschiedene Welten gibt: opulente Feste in Indien, die trostlose South Side von Chicago, wo man sich als weißer Bulle nur mit sehr guten Beziehungen zu lokalen schwarze Gangstern hinwagen darf, das regenbogenfarbene San Francisco, wo es abseits der Szene aber genauso kleingeistige Bürger gibt, wie überall sonst, Drogentristesse in einem stilvoll verranzten London, die Sonne Afrikas über so viel Elend und Kriminalität in Nairobi, dass man dem armen Capheus fast wünscht, dass er wenigstens in Chicago oder London gelandet wäre – nur ob er mit der Kälte dort klar kommen würde? – und, das muss ich bemängeln, ein sehr merkwürdiges Berlin, dass nur aus Luxusappartments, Szenekneipen und jüdischen Gedenkstätten zu bestehen scheint. Aber vielleicht liegt es daran, dass ich Berlin halt sehr viel besser kenne als die anderen Orte, nur von London und Chicago habe ich eigene Eindrücke.

Wie auch immer, mir gefällt Sense8 bisher sehr gut und ich hoffe, dass sich dieser Eindruck in den weiteren Teilen bestätigt.

Sense8: Jonas (Andrew Naveen)

Sense8: Jonas (Andrew Naveen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s