Mr. Robot: Savage oder Brave Traveller?

Als ich Elliot in der vorherigen Folge nach dem Telefonat mit Shayla lächeln sah, hatte ich gleich so ein merkwürdiges Gefühl – da stimmt doch etwas ganz und gar nicht: Elliot ist einfach nicht der Typ, der sein Glück in Beziehungen findet oder gar durch Liebe zu retten ist. Und das hat sich nun in eps.1.5_br4ve-trave1er.asf auf furchtbarste Weise bestätigt.

Aber eins nach dem anderen. Inzwischen ist klar, Elliot hat einen Fehler gemacht. Fernando Vera ist nämlich kein Gegner wie Elliots bisherige Opfer, etwa der Kinderporno-Typ oder der verlogene Freund seiner Psychologin. Selbst Terry Colby, der CTO von Evil Corp war ein vergleichsweise harmloses Opfer. Aber sich mit einem organisierten Profi-Verbrecher anzulegen ist ein ganz anderes Ding als ärgerliche Idioten aus dem Verkehr zu ziehen. Elliot in seiner ihm eigenen Superhirn-Arroganz hat Vera unterschätzt.

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Dabei ist dieser Vera ein Fan von ihm: Als er Elliot aus dem Knast anruft, um ihm zu erklären, was das Universum für sie beide vorgesehen hat, sagt er ihm auch, dass er von der Macht, die Elliot dank seiner Fähigkeiten hat, total beeindruckt sei – so beeindruckt, dass Vera sie jetzt unbedingt für sich nutzen will. Deshalb hat seine Gang Shayla entführt und Elliot bekommt sie nur wieder, wenn er Vera aus dem Knast hackt. Und zwar noch heute Nacht.

Nun ist es auch für einen Superhacker wie Elliot keine Fingerübung, sich ins System der Strafverfolgungsbehörden zu hacken, um die elektronisch zu öffnenden Zellentüren zu manipulieren. Und wie sich schnell herausstellt, ist diese Herausforderung keineswegs sein einziges Problem. Aber Veras kleiner Bruder Isaac und sein Kumpel machen Elliot nachdrücklich klar, dass er keine andere Wahl hat, als das Unmögliche möglich zu machen, wenn er Shayla wieder sehen will.

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Mr. Robot (Christian Slater)

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Mr. Robot (Christian Slater)

Um ins DOC-System zu kommen, braucht er Hilfe, und Elliot zieht Darlene hinzu, die ihm mit einer improvisierten Aktion aushilft: Sie verteilt USB-Sticks mit einem 100-Dollar-Gutschein von iTunes vor dem zuständigen Department und tatsächlich ist einer der Justizbeamten so blöd, den Stick an seinen Dienstrechner zu stecken. Aber weil Darlene nicht viel Zeit hatte, hat sie eine Schadsoftware verwendet, die nach einer kurzen Zeit vom Virenscanner erkannt wird – womit Elliot natürlich nicht zufrieden ist. Er ist mit Darlehens Hilfe zwar ins System gekommen, aber jetzt wissen die Bullen auch, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Fataler aber noch – als Elliot mit dem Hund rausgeht und sich mit Darlene trifft, kriegen seine Aufpasser das mit – und natürlich nehmen sie Darlene auch gleich mit. Die Situation wird immer verfahrener: Elliot muss jetzt neben Shayla und sich selbst auch noch Darlene retten.

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Mr. Robot (Christian Slater) and  Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Mr. Robot (Christian Slater) and Elliot (Rami Malek)

Doch damit nicht genug, taucht auch noch Angela vor Elliots Wohnung auf: Sie hat inzwischen die von der fsociety veröffentlichten Unterlagen studiert und ist fest entschlossen, den Vergiftungsskandal neu aufzurollen. Auch wenn ihr die einzige Anwältin, die überhaupt bereit war, mit ihr zu sprechen, gleich sagt, dass die Chancen, gegen einen dermaßen mächtigen Konzern wie Evil Corp zu gewinnen gleich Null sind. Aber Angela will das unbedingt – und hier muss ich zugeben, habe ich die Unterlagen, die Angela bei ihrem Vater gefunden hat, erstmal falsch interpretiert – es handelt sich nicht um Zahlungen, sondern um Rechnungen: Ihr Vater ist hoch verschuldet, denn Evil Corps hat eben nicht gezahlt, weder für die Behandlung von Angelas Mutter, noch sonst. Auch deshalb ist Angela entschlossen, etwas zu unternehmen. Und sie will sich nun von ihrem alten Freund und Leidensgefährten Elliot bestätigen lassen, dass sie tun muss, was sie tun will. Weil Angela auf der Straße vor der Haustür steht und herumbrüllt – schließlich kennt sie Elliot, und weiß, dass er machmal ein wenig dysfunktional ist, wenn es um alltägliche Dinge geht – schickt Isaac Elliot runter, um Angela loszuwerden.

Elliot analysiert die Situation und kommt zu dem Schluss, dass er Angela jetzt einfach sagen muss, was sie hören will, damit er sich dann seinen dringenderen Problemen widmen kann, und tut das auch mit dem erwünschten Ergebnis: Angela umarmt ihn und zieht ab, Elliot will zurück in die Wohnung.

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Auf der Treppe sitzt Mr. Robot und versucht, Elliot zu überzeugen, dass seine einzige Chance, lebendig aus der Sache herauszukommen, ist, jetzt mit Mr. Robot abzuhauen: Er könne hier nicht mehr gewinnen, bestenfalls sei die Sache ein Nullsummenspiel. Shayla könne er sowieso nicht mehr helfen: „She was dead the minute she started working with that maniac … either way, you all end up dead. It’s the only way Vera wins … I get it, kiddo. You want to help people. Watch over them. Best thing you can do for Shayla is to allow her to become a memory.”

Aber da ist ja auch noch Darlene. Und natürlich haut Elliot nicht ab, sondern versucht, eine Lösung zu finden. Und tatsächlich funktioniert sein Superhirn unter diesem Stress ganz hervorragend, er findet tatsächlich einen Weg – wobei seine als selbstverständlich empfundene Autorität als überlegener Experte, der als einziger weiß, was zu tun ist, immer wieder mit der von seinen Gegnern beanspruchten Autorität als denjenigen mit dem Finger am Abzug kollidiert – die mögen es gar nicht, dass Elliot ihnen Anweisungen erteilt. Andererseits bleibt ihnen nichts übrig, als zu tun, was Elliot sagt, sogar Vera selbst muss das widerwillig anerkennen. Und Elliot hat nebenbei auch noch Isaacs Smartphone gehackt, denn dieser Typ geht ihm auf die Nerven – und siehe da, Elliot kapiert plötzlich so einiges. Vor allem will er sich aber absichern, falls Vera sein Wort nicht halten sollte – wenn ihm oder Shayla etwas zustoßen sollte, gehen sämtliche Daten, die Elliot sich jetzt gesichert hat, an die Polizei.

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Aber da ist auch noch Isaac selbst – der hat nämlich gar kein Interesse, dass sein großer Bruder wieder aus dem Knast kommt: Schließlich hat Isaac mit dafür gesorgt das er überhaupt eingefahren ist. Er will der neue Boss sein. Und weil Fernando das auch weiß, sind Isaacs Überlebenschancen nicht die besten. Isaac will also Elliot aus dem Weg räumen, damit der seinen Bruder nicht raushacken kann.

Aber auch mit der Knarre am Kopf funktioniert Elliots Hirn noch wie einer seiner geliebten Computer und er macht Isaac klar, dass er so und so ein toter Mann ist: Wenn sein Bruder nicht rauskommt, wird er Isaac töten lassen. Wenn er aber rauskommt, und Isaac schneller ist, hätte er vielleicht eine Chance. Und was mit Elliot selbst sei fragt Isaac, woher wüsste er, dass er die Sache überlebt? „Das weiß ich nicht. Ich mache jetzt nur meinen bestmöglichen Zug!“

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Isaac lässt sich darauf ein und Elliot am Leben, so dass Elliot den entscheidenden Befehl in seinen Laptop eingeben kann. Und hier wird noch einmal exemplarisch, was Elliots Problem ist: „Und wenn ich jetzt einen Fehler bei der Eingabe gemacht habe und die Gefängnistür nicht aufgeht? “ fragt er sich, um die Frage mit elliotschem Selbstbewusstsein auch gleich zu beantworten: „Ich mache keine Fehler!“ Hier zeigt sich eine erschreckende Ähnlichkeit zu Tyrell Wylleck, der in diesem Teil ebenfalls vorgeführt bekommt, dass es Gegner gibt, die es mit ihm aufnehmen können.

Den entscheidenden Fehler hat Elliot ja längst gemacht: Er hat sich in diese Sache zwischen Vera und Shayla eingemischt. Das kann er nicht rückgängig machen, so sehr er auch wünscht, dass er es könnte. Mit allem, was er jetzt aus seinem brillanten Hirn herausholt, macht er alles noch schlimmer. Aber das weiß Elliot noch nicht. Er wartet gemeinsam mit Isaac und DJ auf Vera. Elliot hat keinen Fehler gemacht: Pünktlich um 9:49 pm springen sämtliche Zellentüren auf. Aber das Wiedersehen mit Vera geht anders aus als erwartet. Vera lässt DJ Isaac erschießen und erklärt dann, dass Elliot seinetwegen jetzt alles niederbrennen könne: Es sei ihm egal – er verschwinde jetzt und sei ohnehin nur noch ein Gespenst.

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr. Robot 1.5_br4ve-trave1er.asf: Elliot (Rami Malek)

Ach ja, Shayla. Vera wirft Elliot die Autoschlüssel zu und fährt mit DJ und einem anderen Wagen davon. Man ahnt genau wie Elliot spätestens jetzt, dass die Sache nicht gut für Shayla ausgegangen ist. Und man muss gar nicht selbst in den Kofferraum sehen – Elliots Reaktion ist eindeutig. Die spannende Frage ist nun, wie Elliot mit seiner Wut, seiner Verzweiflung und seinen Schuldgefühlen umgehen wird – ist ihm jetzt, wo Shaylas Blut ohnehin an seinen Händen klebt, alles egal und er wird zum gnadenlosen Rächer? Und was bedeutet das für die Weltrevolution, die Mr. Robot offensichtlich noch nicht abgeschrieben hat? Oder bricht er jetzt doch erstmal zusammen und besorgt sich die nächste Nase voll Morphin? Das wäre auch mehr als verständlich.

Aber vor allem: Was besorge ich mir jetzt für eine Serie, um die Wartezeit zu überbrücken?!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s