eps2.2_init1.asec – komm, lass uns die Kichererbsen zählen

In der neuen Folge eps2.2_init1.asec geht Elliot endlich wieder an den Computer – aber er brauchte für diese Entscheidung auch einen dringlichen Notruf von Darlene. Denn inzwischen gerät auch Elliots bisher sehr toughe und fokussierte kleine Schwester in Panik – und wir erfahren, dass sie zuvor schon an Panik-Attacken gelitten hat. Wobei sie findet, dass es heutzutage noch kranker ist, keine Panik-Attacken zu haben. Dem kann ich nur zustimmen, wenn man sich ansieht, in welchem Zustand die Welt ist.

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Darlene (Carly Chaikin)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Darlene (Carly Chaikin)

Wie so oft beginnt der neue Teil mit einer Rückblende – Elliot sitzt in seiner alten Wohnung am Computer, als es heftig an der Tür klopft. Als er schließlich öffnet, steht Darlene dort – mit jener fsociety-Maske, die sie gerade in einem 99-Cent-Shop gekauft hat. Es ist Halloween und sie bittet ihren Bruder, der von ihrem Besuch wenig begeistert ist, den Abend mit ihr zu verbringen. Weil Elliot erwartungsgemäß ablehnend reagiert, benutzt Darlene ein Codewort, auf das ihr sozial gestörter Bruder einfach reagieren muss: Init-1. Das steht sowohl für den Einzelnutzer-Modus bei Unix-Rechnern, als auch für einen Notfallmodus – und für sie ist es ein Notfall. Und nur Elliot kann helfen.

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Elliot (Rami Malek)

Elliot ist dann doch großer Bruder genug, um mit seiner Schwester ihren gemeinsamen Lieblingsfilm anzusehen – The Careful Massacre of the Bourgeoisie, ein vorgebliches 80er-Jahre-Untergrund-Teenie-Spatter-Movie, das extra für die Serie erfunden wurde. Darlene führt sämtliche psychischen Störungen der Alderson-Geschwister auf diesen Film zurück. Sie postet schließlich sogar ein Foto auf Instagram, was sie sonst nie tut, aber „die Leute müssen wissen, dass es diesen Film gibt!“ Detailverliebte Filmfreaks können sich allein schon über die Filmauswahl, die in der Torrent-Bibliothek auf Elliots Rechner kurz zu sehen ist, in Begeisterungsdelirien hineinsteigern: Unter dem Buchstaben C finden sich Capote, The Careful Massacre of the Bourgeoisie, Carrie, Child’s Play, Chinatown, Chungking Express, Citizen Four, Citizen Kane, A Clockwork Orange, Closer, Comet, The Conversation, Cool Hand Luke, Creep, und schließlich Cries and Whispers. Allein darüber könnte man eine Hausarbeit schreiben – Comet ist natürlich ein besonderer Insider-Witz, der einzige Film nämlich, den Sam Esmail gemacht hat, bevor er sich mit Mr Robot in die erste Liga der Serienmacher katapultiert hat.

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Darlene (Carly Chaikin)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Darlene (Carly Chaikin)

Nachdem die beiden zum Film etwas geraucht haben, erzählt Elliot, dass er gerade gefeuert wurde – er hat nämlich mal wieder einen Job zu gut gemacht: Elliot hat auftragsmäßig eine Firma gehackt, und die ITler haben es nicht hingekriegt, die Server dagegen zu schützen – aber dann kam der Feiertag und das freie Wochenende und alle wollten nach Hause. Die genervten Techniker haben Elliot kurzerhand im Serverraum eingesperrt. Als er später zu sich kam, waren alle Server zerstört. Elliot konnte sich zwar an nichts erinnern, wurde aber nicht nur rausgeworfen, sondern auch zu einer Anti-Aggressions-Therapie verdonnert. So kam er also zu Krista.

Als Darlene bedauert, dass sie sich nicht wirklich an ihren Vater erinnern kann, zeigt Elliot ihr die Mr-Robot-Jacke, die ihr Vater früher getragen hat – Elliot bewahrt sie offenbar wie eine Reliquie in seinem Schrank auf. Darlene verlangt, dass Elliot sie anzieht – und die Maske aufsetzt, die sie mitgebracht hat: Vor ihren Augen verwandelt sich Elliot in Mr. Robot. Er hat eine Idee, wie er E-Corp zerstören könnte – vielleicht sollte er den Job bei Allsafe annehmen, den Angela ihm aufschwatzen will. Er könnte dort als trojanisches Pferd den großen Hack vorbereiten. Darlene ist erschrocken und fasziniert zugleich, von dem, was da vor sich geht. Macht ihr Bruder Witze oder meint er das alles ernst?

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Elliot (Rami Malek)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Elliot (Rami Malek)

Aber erst ziemlich viel später wird ihr klar, wie bitter ernst das alles ist: Ihr Freund Cisco spürt sie auf, denn er hat eine dringende Warnung: Das FBI war einer großen Sache auf der Spur, es gibt eine gigantische Ermittlung unter dem Begriff Berenstain. (Keine Ahnung, was damit gemeint ist. Ersten Recherchen zufolge gab es wohl eine US-Zeichentrick-Serie The Bernstein Bears, meine erste Assoziation war natürlich das legendäre Bernsteinzimmer, aus dem Berliner Stadtschloss, das seit dem Ende des 2. Weltkriegs verschollen ist.)

Die Dark Army wird nervös, denn die befürchten, dass am Ende irgendwer von den society-Hackern etwas verraten hat – möglicherweise auch unwissentlich. Cisco weiß auch, dass das FBI die Arcade gefunden hat. Darlene wird daraufhin so panisch, dass sie sich an Elliot wendet, von dem sie ja weiß, wie instabil er gerade ist. Aber sie braucht ihn jetzt. Oder besser noch Mr Robot. Sie braucht nicht das Psychowrack, das ihr Bruder gerade ist, sondern einen fähigen Hacker, der ihr helfen kann, heraus zu finden, was gerade los ist. Und das ist ziemlich viel, und es klingt sehr bedrohlich. Nebenbei: Ich finds irgendwie sympathisch, dass Darlene mit Cisco einen Quickie im Klo der Kneipe, in der sie sich treffen, hinlegt. Sie verleugnet ihre menschlichen Bedürfnisse weniger konsequent als ihr Bruder. Weshalb sie vermutlich lebenstüchtiger ist. Wie ich hoffe.

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Angela (Portia Doubleday) und Antara Nayar (Sabina Jaffrey)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Angela (Portia Doubleday) und Antara Nayar (Sabina Jaffrey)

Elliot hat weiterhin seine Kämpfe mit Mr Robot: Der ist nämlich nicht zu besiegen, wie Elliot inzwischen gelernt hat – sie spielen Schach, Mr. Robot und er, und zwar um seine Existenz. Ray hat ihm ein Schachspiel mitgegeben, damit er zuhause üben kann. Aber Elliot kann Mr. Robot nicht schlagen, genau wie Mr. Robot ihn nicht schlagen kann. Sogar  Krista empfiehlt ihm schließlich, dass er Mr. Robot als Teil seiner selbst besser akzeptieren müsse – er könne ihn nicht auslöschen ohne einen Teil seiner selbst auszulöschen. „Aber tun Menschen das nicht dauernd?“ fragt Elliot – die Teile von sich selbst ausradieren, die man an sich nicht leiden kann, ob es nun Warzen oder schiefe Zähne sind.

Aber Elliot ist nicht der einzige, der gegen sich selbst kämpft. Angela hat sich offenbar auf das Angebot, dass Philip Price gemacht hat, eingelassen: Sie hat die Informationen über einen hässlichen Insider-Deal an die Anwältin Nayar weiter geleitet – jedenfalls werden die beiden Manager, die sie im Teil zuvor kennengelernt hat, von der Polizei abgeführt. Angela trifft sich später mit Nayar, der sie erklärt, dass sie noch dabei ist, herauszufinden, was Price eigentlich von ihr will. Vielleicht ist sie doch nicht übergelaufen, sondern macht jetzt das, was Elliot mit seinem Job bei Allsafe gemacht hat?

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Whiterose (BD Wong)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Whiterose (BD Wong)

Sie hat eine Idee, sie hat die ganze Sache offenbar auch viel genauer analysiert, als es erst den Anschein hatte, aber Price reagiert auf ihre Forderungen ganz anders, als Angela erwartet hat. Sie redet sich auch weiterhin ein, dass sie mit der richtigen Einstellung ihre eigene Realität kreieren kann – aber wenn sie damit nun auf dem Holzweg ist? So richtig klar wird das alles noch nicht, aber vermutlich wird es noch eine Rolle spielen. Auf jeden Fall ist Angela darauf aufmerksam geworden, dass es bei der Vertuschung des Washington-Township-Skandals noch eine weitere interessierte Partei gegeben haben muss.

Philip Price hat auf jeden Fall auch eine eigene Agenda – er telefoniert mit Whiterose, die endlich wieder einen Auftritt hat. Whiterose erscheint dieses Mal in einem grandiosen Outfit, das aus einem nostalgischen Wong-Kar-Wei-Film stammen könnte – mit Chungking Express ist ja auch ein Wong-Kar-Wei-Film in Elliots Filmliste, was gewiss kein Zufall ist. So richtig glücklich scheinen Price und Whiterose mit dem Fortgang der Dinge nicht zu sein. Die Uhr von Whiterose tickt weiterhin sehr schnell – auch Price bekommt seine Zeit nur minutenweise zugemessen, was er als selbsterklärter Master of the Universe nur schwer verdauen kann. Aber Price entgegnet: „Auch wenn Rom an einem einzigen Tag niedergebrannt ist – es wurde nicht an einem Tag erbaut – so schmerzvoll das für Sie zu hören ist.“ (In der letzten Szene der ersten Staffel war Whiterose zu Price gekommen, um Rom brennen sehen). Whiterose beendet das Gespräch und wendet sich einem männlichen Chinesen zu, der den Raum betritt. Sie ändert die Stimmlage und redet chinesisch, ganz Grande Dame. Sie wird nun Geduld brauchen, erklärt sie, so sehr sie das auch hasst.

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Philip Price (Michael Cristopher)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Philip Price (Michael Cristopher)

Geduld braucht auch Joanna Wellick – oder eher Geld. Es gibt weiterhin nichts Neues von ihrem Ehemann Tyrell. Und E-Corp gibt kein Geld für sie frei. Die derzeit alleinerziehende Mutter kann bald nicht mal mehr den Parkplatzwärter bestechen, auf dessen Parkplatz das Auto ihres Mannes nach dem Hack gefunden wurde. Sie sucht Scott Knowles auf und bietet ihm an, auszusagen, dass Tyrell in der Nacht des Mordes an Scotts Frau Sharon nicht nach Hause gekommen sei, wenn Scott im Gegenzug dafür sorgt, dass Joanna Zugriff auf ihre Konten bekommt. Aber Scott hat keineswegs die Absicht ihr zu helfen: Wenn sie kein Geld mehr hat, bekommt das Kind seines Widersachers Tyrell ja genau das, was es verdient.

Interessanterweise scheint die Eiskönigin Joanna gleichzeitig echte Gefühle für ihren Lover Derek zu haben: Als der träumt, er würde sie vielleicht mal nach Madrid mitnehmen, wenn er da einen Job bekommt, erklärt sie ihm, dass er niemals in der Lage sei, ihr zu bieten, was er da gerade sagt. Aber genau deshalb würde sie ihn lieben: Sie hätte das alles ja schon gehabt, Europa, den ganzen Luxus – und es hätte sie nicht glücklich gemacht. Sie bräuchte nur ihn. Mal sehen, ob das für ihn gut ausgeht.

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Joanna Wellick (Stephanie Corneliussen) und Scott Knowles (Brian Stokes Mitchell)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Joanna Wellick (Stephanie Corneliussen) und Scott Knowles (Brian Stokes Mitchell)

Weiterhin symphatisch finde ich Leon – der Elliot offenbar auf eine richtige Spur bringt. Bei Ray bin ich mir nicht so sicher – der hat nämlich auch eine eigene Agenda. Und er weiß einiges über Elliot. Will er tatsächlich nur Elliots Fähigkeiten für sein eigenes sinistres Geschäft benutzen, oder gibt es da noch mehr? Andererseits hilft er Elliot in gewisser Weise ja auch mit sich selbst klarzukommen und es ist sein Computer, den Elliot letztendlich benutzt, um mit Darlene zu kommunizieren, nachdem er ihren neuen Hilferuf bekommen hat. Auch wenn er eigentlich will, dass Elliot ihm bei der Migration seiner Webseite hilft, mit der, wie wir ahnen können, dunkle Geschäfte getätigt werden.

Eine Anmerkung noch zur Musik: Eigentlich bin ich kein Fan der Spätromantik, aber der Einsatz der Orchester-Suite The Planets des englischen Komponisten Gustav Holst fand ich grandios – bekannte Filmkomponisten wie John Williams, der Musik für Star Wars oder Superman geschrieben hat, wurden davon inspiriert. Sam Esmail hatte zuvor schon getwittert, dass in der dieswöchigen Folge ganz tolle Musik dabei sei – wenn man sie hören würde, würde man schon wissen, was er meine. Ich hatte überhaupt keine Idee, was er damit meinte, aber es war so. Ich hörte es und ich wusste.

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Darlene (Carly Chaikin) und Cisco (Michael Drayer)

Screenshot Mr Robot eps2.2init1.asec: Darlene (Carly Chaikin) und Cisco (Michael Drayer)

Mit einem Auge habe ich natürlich auch schon wieder im Blick, dass einige über den insgesamt nicht wirklich vorankommenden Handlungsverlauf bei Mr Robot unzufrieden sind: Aber, Leute, hier geht es ums Detail! Wobei mir das Problem INSGESAMT schon bewusst ist. Sam Esmail hat am 17. September Geburtstag. Der ist nunmal ein Erbsenzähler. Aber mit Vorfahren aus Ägypten. Also ein Kichererbsenzähler. Das wird noch. Da bin ich mir …ziemlich sicher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s