Secrets and Lies

Ganz in der britischen Tradition verstörender Miniserien steht der australische Sechsteiler Secrets and Lies: Ein Familienvater findet morgens beim Joggen ein schwer verletztes Kind im Wald. Es handelt sich um den vierjährigen Sohn der  alleinerziehenden Nachbarin Jess (Adrienne Pickering). Ben Gundelach (Martin Henderson) rennt panisch nach Hause, um Rettungskräfte und Polizei zu alarmieren. Natürlich ist er voller Blut, denn er wollte ja sehen, ob er dem Jungen noch helfen kann: Doch es stellt sich schnell heraus, dass hier nicht mehr zu machen ist: Der kleine Thom wurde brutal erschlagen.

Schnell fällt der Verdacht auf Ben – schließlich war er allein am Tatort und er hat für die fragliche Zeit kein Alibi. Ben ist fassungslos: Nur weil er den Jungen zufällig gefunden hat, ist er doch nicht der Mörder! Aber es stellt sich schnell heraus, dass dieser blöde Zufall das Potenzial hat, sein ganzes Leben zu ruinieren – und das seiner Familie dazu. Denn so einfach, wie Ben die Sache auch vor sich selbst gern darstellen würde, ist es nicht. Nicht umsonst lautet der Titel der Miniserie „Geheimnisse und Lügen“.

se1

Davon werden nach und nach eine ganze Menge ans Tageslicht gezerrt und wie so oft stellt sich vieles plötzlich anders dar, als es anfangs aussah. Und auch Ben beginnt, an seiner eigenen Version der Dinge zu zweifeln – denn er kann sich nämlich kaum noch an die Nacht vor jenem grauenhaften Morgen erinnern, weil er mit einem Kumpel etwas trinken war und einen Filmriss hatte.

Dazu kommen noch einige blöde Zufälle, die ihn schlecht aussehen lassen. So ist Bens Taschenlampe verschwunden – die smarten Forensiker finden natürlich heraus, mit was für einem Gegenstand der Junge erschlagen wurde: Es handelt sich genau um das Modell, das in Bens Werkzeugkiste fehlt.

Warum in aller Welt hätte er dem Jungen etwas tun sollen, fragt er den ermittelnden Detective Ian Cornielle (Anthony Hayes) entnervt. „Genau das werde ich herausfinden“, sagt Cornielle. Tatsächlich ermittelt die Polizei zwar in viele Richtungen, Cornielle kommt aber immer wieder auf Ben zurück, der seinerseits versucht, zu beweisen, dass er nicht der Mörder des kleinen Jungen sein kann.

Screenshot Secrets and Lies - Ben  Gundelach (Martin Henderson) und Eva (Piper Morrissey)

Screenshot Secrets and Lies – Ben Gundelach (Martin Henderson) und Eva (Piper Morrissey)

Aber wie das so ist: Wird man erst einmal verdächtigt, dann bleibt auch etwas hängen, ganz gleich, ob man der Täter ist oder nicht: Bens Frau Christy (Diana Glenn) hat nun einen willkommenen Grund mehr, aus der kriselnden Ehe auszubrechen. Ben erfährt jetzt, dass Christy schon länger einen Freund hat und ihn ohnehin verlassen wollte. Und inzwischen ist Christy sogar egal, dass sie eigentlich wegen der Kinder mit Ben zusammen Weihnachten feiern wollte – sie reicht die Scheidung ein und zieht mit den Töchtern Tasha (Philippa Coulthard) und Eva (Piper Morrissey) aus.

Auch die Nachbarn wenden sich von Ben ab, die meisten wollen nicht mal mehr mit ihm sprechen und werfen ihn Zettel in den Briefkasten, wenn sie etwas von ihm wollen. Es dauert auch nicht lange, bis jemand „Kindermörder“ an seinen Gartenzaun schmiert. Schlimmer noch: Auch seine Kunden ziehen ihre Aufträge zurück, denn die Medien berichten natürlich über das Verbrechen und spekulieren über mögliche Täter.  Von einem mutmaßlichen Kindermörder möchte man das Haus nicht frisch gestrichen kriegen. Zumal Ben Zusagen gegenüber Kunden, die nach viel Überzeugungsarbeit weiterhin auf ihn setzen, nicht einhalten kann: Entweder wird er wieder zu einer Befragung geholt, die länger als erwartet dauert, oder Ben verrennt sich in eigene Ermittlungen – was ist beispielsweise mit dem gewalttätigen Ehemann von Jess? Kann nicht er der Mörder sein?

Screenshot Secrets and Lies - Tasha Gundelach (Philippa Coulthard)

Screenshot Secrets and Lies – Tasha Gundelach (Philippa Coulthard)

Ben findet heraus, dass der Berufssoldat Paul heimlich Kontakt zu seinem Sohn Thom hatte – und zwar ausgerechnet mit der Hilfe von Bens älterer Tochter Tasha, die häufig auf Thom aufgepasst hat. Bens Verhältnis zu seiner störrischen Teenager-Tochter ist ohnehin nicht das Beste, ihm passt nicht, dass sie einen Freund hat, und noch weniger, dass sie mit diesem Freund auf Partys geht. Und dass Tasha offenbar Kontakt zu Paul hatte, schlägt dem Fass endgültig den Boden aus.

Eigentlich hält nur noch die jüngere Tochter Eva zu Ben – sie läuft ihrer Mutter weg, um Zeit mit ihrem Vater zu verbringen und bringt Ben damit zusätzlich in Schwierigkeiten. Davon hat er eigentlich so schon genug – Ben entdeckt zufällig, dass sein Arzt und Nachbar Tim Turner (Hugh Parker), vor einigen Jahren in Großbritannien verdächtigt wurde, sich an einem Jungen vergangen und ihn ermordet zu haben. Man konnte ihm nichts nachweisen, aber wie Ben ja selbst erfahren muss: Allein eine solche Verdächtigung reicht aus, um Karrieren und Leben zu zerstören.

Screenshot Secrets and Lies - Ben (Martin Henderson) und Christy Gundelach (Dianna Glenn)

Screenshot Secrets and Lies – Ben (Martin Henderson) und Christy Gundelach (Dianna Glenn)

Der verzweifelte Ben ist so versessen darauf, seine Unschuld zu beweisen, dass er einen Fehler nach dem anderen macht und dabei ohne Rücksicht auf Verluste auch andere schädigt, etwa Dr. Turner, der im Gegensatz zu Ben tatsächlich ein solides Alibi für die Tatzeit hat und somit tatsächlich als möglicher Täter ausscheidet – was die Polizei auch schon längst korrekt ermittelt hat.

Und natürlich kommt es noch schlimmer – ein DNA-Abgleich fördert zu Tage, dass Thom Bens Sohn gewesen ist. Jess und Ben hatten vor einigen Jahren also ein Affäre. Ben hatte zwar beteuert, dass es ein einmaliger Ausrutscher gewesen sei – aber Christy ist sich da nicht so sicher. Hat sie am Ende etwas mit Thoms Tod zu tun? Oder gar die labile Jess selbst?

Screenshot Secrets and Lies - Brisbane

Screenshot Secrets and Lies – Brisbane

Es stellt sich heraus, dass Jess manisch-depressiv ist und ihre Medikamente nicht nimmt, weshalb sie mitunter gewalttätig wird – sie hat ihren Mann Paul schon mal mit einem Messer schwer verletzt. Und dann ist da auch noch Jess‘ undurchsichtige Schwester Nicole, die keinen Hehl daraus macht, dass sie Ben nicht leiden kann.

Alles in allem also eine ganz schlimme Geschichte mit einer schrecklichen Auflösung, die ich an dieser Stelle nicht natürlich nicht verraten kann, weil ich hoffe, dass der eine oder die andere meiner Empfehlung folgt und sich Sercrets und Lies noch ansehen wird. Natürlich gibt es von der Serie inzwischen auch ein US-Remake, das ich mir allerdings noch nicht angehen habe, mich interessierte gerade die australische Version von 2014 (geschrieben von Stephen M. Irwin) die in Brisbane spielt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s